Miha Kampuš, Initiator der Plattform „Unser Land“, zieht stolz Resümee. „In den letzten zehn Jahren ist unsagbar viel passiert. Die Volksgruppen sind zusammen gewachsen!“

Die letzten Jahre haben viel bewegt. Die Volksgruppen haben sich angenähert. „Wir freuen uns, dass wir durch unsere Initiativen auch etwas dazu beitragen konnten“, sagt Miha Kampuš. Er ist Gründungsmitglied des Vereins „Unser Land“ und war im Verein gemeinsam mit seinem Vorstandsteam federführend darin, Projekte und Veranstaltungen umzusetzen, um das Verständnis in der Bevölkerung für die Volksgruppen zu heben.

Kulturelles Miteinander
Nun setzen wir mit dem Wettbewerb einen finalen Höhepunkt“, sagt Kampuš. Die vielen guten Projekte und Initiativen werden nun vor den Vorhang geholt und belohnt. Die Einzigartigkeit Kärntens, der Schnittpunkt von drei Sprachfamilien zu sein und diese zu vereinen, ist weltweit einmalig. Das wurde nun auch von der Bevölkerung Kärntens als klarer Vorteil erkannt. „Das Miteinander ist immer besser als ein Gegeneinander“, sagt Kampuš, der sich auf zahlreiche Einsendungen von spannenden und einzigartigen Projekten freut.

Alle Informationen rund um den Wettbewerb finden Sie hier.